Einrichtung

Um das Modul zu installieren muss zunächst die RTC-Instanz gestoppt werden, dieser Schritt ist auf sämtlichen RTC-Servern auszuführen. Platzieren Sie anschließend die .dll-Dateien „NetUiControll.dll“ und „OutlookHandlerLib.dll“ in den folgenden Ordner:

Ordner zum ablegen

Starten Sie nun die RTC-Instanz neu.
Das Add-In wurde nun durch den RTC registriert. Rufen Sie nun die Steuerelement-Add-Ins-Seite auf.

(Verwaltung/IT-Verwaltung/Allgemein/Steuerelement-Add-Ins)

Steuerelement-Add-Ins durch Suchfunktion erreichen

Auf der Seite öffnen Sie nun eine neue Zeile geben Sie die folgenden Parameter exakt ein:

Add-In-Name: Belware.DragDropNet

Token für öffentlichen Schlüssel: d678d7304c35f0b

Kategorie: Add-In fĂĽr DotNet-Steuerelemente

Ăśbersicht Steuerelement-Add-Ins

Starten Sie nun die erneut die RTC-Instanz neu.
Importieren Sie zunächst die Objekte der korrekten Version aus der „DragAndDropObjectsEvn“ .txt- oder .fob-Datei.
Anschließend können Sie auf einer beliebigen Card Page im Bereich FactBoxArea einen neuen Part erstellen den Sie „DragAndDrop“ nennen.

In der Spalte „properties“ wählen Sie die Option „PartType“ = Page und „PagePartID“ = Drag and Drop FactBox

Schreiben Sie auf der gleichen Page im trigger „OnAfterGetCurrRecord“ am Ende des trigger den folgenden Code:

//>>DragDropEVN Start

CurrPage.DragAndDrop.PAGE.SetRecordPage(RECORDID);

CurrPage.DragAndDrop.PAGE.RefreshPage();

//<<DragDropEVN End

Speichern und kompilieren Sie das Objekt.
Ă–ffnen Sie nun die source table der Card Page und erstellen sie eine globale Variable. AnschlieĂźend schreiben Sie folgenden Code am Ende des trigger.

//>>DragDropEVN Start

FileDropStorage.DragDropDelete(Rec.RECORDID);

//<<DragDropEVN End

Nachdem Sie das Objekt gespeichert und kompiliert haben, sind Sie fertig.