Validierungsergebnisse bei Fehler analysieren

Bei der Validierung der XRechnung-Datei kann es natĂĽrlich auch vorkommen, dass eine XRechnung als nicht konform eingestuft wird. Dies passiert dann, wenn wichtige Informationen in der Rechnung fehlen. Beispielsweise wird eine Validierung schon dann fehlschlagen, wenn die Stadt des Debitors nicht angegeben wurde.
Um einen Fall zu simulieren, bei dem die Validierung fehlschlägt, ändern wir das obige Vorgehen so um, dass wir „vergessen“ eine Leitweg-ID anzugeben. Dazu rufen wir wieder für unsere Beispielrechnung 103003 die Kommunikationsmatrix auf, und entfernen in unserem Eintrag den Wert für die Spalte Leitweg-ID.

Nun drücken wir OK und klicken wieder auf die Schaltfläche PDF um eine XRechnung-Datei zu erzeugen.

Nun finden wir den Statuswert - fĂĽr den Job 4046 vor.

Das bedeutet, dass die erzeugte XRechnung nicht erfolgreich validiert werden konnte. DrĂĽcken Sie auf Dateien anzeigen um die erzeugten Dateien anzusehen.

Markieren Sie dann den Prüfbericht, zu erkennen an der Endung „_report.html“ und drücken Sie auf Datei anzeigen:

Aus diesem PrĂĽfbericht geht folgender Fehler hervor:
„[BR-DE-15] Das Element „Buyer reference“ (BT-10) muss übermittelt werden“
Mit Buyer reference ist hier die Leitweg-ID gemeint, die wir in diesem Beispiel nicht angegeben haben.