Einrichten einer Aufgabenwarteschlange f├╝r die Hintergrundverarbeitung

Die Einrichtung der Aufgabenwarteschlange befindet sich im Men├╝ unter Verwaltung-> IT Verwaltung-> Anwendung Einrichtung-> Aufgabenwarteschlange.

Microsoft Dynamics NAV, Aufgabenwarteschlange

Um Connector NAV Serverjobs auszuf├╝hren, wird ein Aufgabenwarteschlangenposten mit der entsprechenden Codeunit 5402516 angelegt. Damit dieser Posten l├Ąuft, muss eine Aufgabenwarteschlange mit entsprechendem Dienst angelegt werden. Dazu gibt es verschiedene M├Âglichkeiten. Im nachfolgenden Beispiel wird eine Aufgabenwarteschlange mit dem Administrator-Benutzer ohne weitere Einrichtung am Server angelegt.

Die Aufgabenwarteschlange

Microsoft Dynamics NAV, Aufgabenwarteschlange

In der ├ťbersicht kann ├╝ber die Aktion -> Neu, eine neue Aufgabenwarteschlange angelegt werden. Es ├Âffnet sich die oben gezeigte Karte. Folgende Einstellungen k├Ânnen beispielhaft angelegt werden:

Feldbeschreibung
Code Name der Aufgabenwarteschlange.
Beschreibung Eine Beschreibung f├╝r die Aufgabenwarteschlange (optional).
Automatisch von NAS starten Diese Option setzt voraus, dass ein entsprechender Dienst f├╝r den NAS eingerichtet ist (wird in diesem Beispiel nicht verwendet).
Auf diesem NAS-Conputer starten NAS-Computer aus der ├ťbersicht w├Ąhlen, in der die Aufgabenwarteschlange starten soll.
In dieser NAS-Instanz starten NAS-Instanz (Dienst) aus der ├ťbersicht w├Ąhlen, in der die Aufgabenwarteschlange starten soll.

Anschlie├čend wird die Aufgabenwarteschlange ├╝ber die Aktion starten gestartet und folgende Informationen werden angezeigt:

Feldbeschreibung
Gestartet Zeigt an, ob die Aufgabenwarteschlange gestartet wurde.
Letzter Herzschlag Zeigt an, zu welchem Zeitpunkt die Aufgabenwarteschlange zuletzt aktiv war.
Serverinstanz-ID Zeigt an, in welcher Instanz-ID Die Aufgabenwarteschlange l├Ąuft.
Session-ID Zeigt die Session-ID an.
Ausf├╝hrung als benutzer-ID
Ausf├╝hrung auf Servercomputer
Ausf├╝hrung in Serverinstanz
FlowFields, zeigt die Einstellung aus dem Reiter NAS-Einstellungen.

Anschlie├čend wird ein Hintergrundbenutzer f├╝r Microsoft Dynamics NAV erzeugt, der f├╝r den Aufgabenwarteschlangenposten genutzt wird.

Der Aufgabenwarteschlangenposten

In der ├ťbersicht kann ├╝ber die Aktion -> Neu, ein neuer Aufgabenwarteschlangenposten angelegt werden. Es ├Âffnet sich die oben gezeigte Karte. Folgende Einstellungen k├Ânnen beispielhaft angelegt werden:

Register Allgemein

Microsoft Dynamics NAV, Aufgabenwarteschlangenposten

Feldbeschreibung
Art des auszuf├╝hrenden Objekts Auswahl zwischen: Bericht, Codeunit. In diesem Fall eine Codeunit.
ID Des auszuf├╝hrenden Objekts Objekt-ID, in diesem Fall die 5402516.
Beschreibung Beschreibung des Aufgabenwarteschlangenpostens (optional).
Maximale Anzahl von Ausf├╝hrungsversuchen Gibt die Anzahl der ausf├╝hrungsversuche bei einem Fehler an.
Letzter Bereit-Status Gibt an, wann der Aufgabenwarteschlangenposten zuletzt aktiv war.
Fr├╝heste(s) Startdatum/-uhrzeit Hier kann eine Kombination aus Datum und Uhrzeit eingetragen werden, wann der Aufgabenwarteschlangenposten starten soll (optional).
Ablaufdatum/-uhrzeit Hier kann ein Ablaufdatum eingetragen werden, an dem der Aufgabenwarteschlangenposten enden soll (optional).
Priorit├Ąt Bei mehreren Posten kann hier eine Priorit├Ąt festgesetzt werden.
Status Zeigt den Status des Aufgabenwarteschlangenpostens an.
Register Wiederholung

Microsoft Dynamics NAV, Aufgabenwarteschlangenposten

Hier kann eingestellt werden, wann der Aufgabenwarteschlangenposten ausgef├╝hrt werden soll. Eine Kombination aus Wochentagen, Start und Endzeit sind m├Âglich. Des Weiteren muss angegeben werden, in welcher Periode (Anzahl in Minuten) sich der Posten wiederholen soll. Bei einem zeitnahen Versand der E-Mails oder Faxe empfiehlt sich ein kurzer Ablaufzeitraum wie im oben gezeigten Beispiel.