Empfang von E-Belegen

In Abhängigkeit, ob Sie Ihren E-Beleg per E-Mail oder per Peppol-Netzwerk empfangen haben, variiert das Einlesen Ihres Belegs. Sollten Sie Ihren E-Beleg per E-Mail erhalten haben, so können Sie diesen manuell ins System einlesen.

Wenn Ihr E-Beleg √ľber das Peppol-Netzwerk an Sie √ľbermittelt wurde, dann stehen Ihnen zwei Optionen zur Verf√ľgung:

Aufgabenwarteschlange

Bei der Inbetriebnahme des Connector 365 E-Documents wird eine Aufgabenwarteschlange eingerichtet, die automatisch die E-Belege vom BELWARE-Peppol-Access-Point abholt und nach vorhandener Pr√ľfung durch den Validator unter E-Belegen ablegt.

Manuelles Abholen per Wareneingang

Falls Sie die Aufgabenwarteschlange umgehen wollen und Ihren Beleg direkt manuell ins System holen möchten, öffnen Sie bitte den entsprechenden E-Belegdienst.

Hier steht Ihnen nun standardm√§√üig die Funktion Wareneingang zur Verf√ľgung. Bet√§tigen Sie diese mit einem Klick. Sie l√∂sen nun den Wareneingang manuell aus.

Im Hintergrund √ľberpr√ľft Ihr System nun, ob f√ľr Sie im Peppol-Netzwerk Dokumente zur Abholnahme bereit stehen. Sollten E-Belege zur Verf√ľgung stehen, so werden diese nach Pr√ľfung durch den Validator im System erstellt, bzw. bei fehlerhaften Belegen erfolgt die Erstellung erst nach einer Warnung.

Die manuell ins System gelesenen Dokumenten finden Sie, wie auch bei der Aufgabenwarteschlange nun bei E-Belege. Um zu den E-Belegen zu gelangen, öffnen Sie die Tell me-Funktion und suchen Sie nach E-Belege.

Hier können Sie alle E-Belege einsehen, die Sie erhalten haben.

Protokoll

Sowohl bei eingehenden als auch bei ausgehenden E-Belegen können Sie im Protokoll den jeweiligen Status einsehen. Um das Protokoll zu öffnen, öffnen Sie den E-Beleg und lassen Sie sich das entsprechende Protokoll anzeigen. Hier können Sie im Servicestatus den Status und das Protokoll Ihres E-Belegs einsehen.