Einrichtung

Berichtslayoutauswahl

Die Einrichtung der abweichenden Berichtslayouts erreichen Sie √ľber die jeweilige Berichtsauswahl. Zurzeit werden folgende Berichtsauswahlen unterst√ľtzt:

  • Verkauf
  • Einkauf
  • Mahnung/Zinsrechnung

In der Berichtsauswahl angelangt finden Sie in den Zeilen das Feld Berichtslayoutauswahl.

Die dort zu sehende Zahl gibt an, wie viele abweichende Layouts f√ľr jeweilige Berichts-ID bereits eingerichtet sind. Durch Klick auf diese Zahl in diesem Feld gelangen Sie zur Berichtslayoutauswahl.
Dort angelangt finden Sie die √úbersicht der bereits hinterlegten abweichenden Berichtslayouts, sofern vorhanden.

Hier k√∂nnen nun in Stufe 1 je Sprachcode, ein abweichendes Berichtslayout hinterlegt werden. Analog zum Business Central Standard k√∂nnen auch hier f√ľr den E-Mail-Text und den Anhang individuelle Layouts hinterlegt werden.
In Stufe 2 kann unter dem Reiter Feldauswahl die Einrichtung noch an zus√§tzliche Bedingungen gekn√ľpft werden. Abh√§ngig von Werten in Feldern des jeweiligen Belegkopfes k√∂nnen unterschiedliche Berichtslayouts hinterlegt werden.
Durch Klick in das Feld Feldbezeichnung gelangen Sie in die Auswahl der Felder des jeweiligen Belegkopfes und k√∂nnen eines f√ľr Ihre gew√ľnschte Bedingung ausw√§hlen.

√úber das Feld Feldwert gelangen Sie in die Auswahl der verf√ľgbaren Werte des zuvor ausgew√§hlten Feldes. Diese √úbersicht enth√§lt s√§mtliche Werte des jeweiligen Belegkopfes. Sie k√∂nnen einen Wert ausw√§hlen oder auch einen benutzerdefinierten Wert eingeben.

√úber das Feld Layoutcode kann nun das gew√ľnschte Layout ausgew√§hlt werden.
Nun k√∂nnen noch beliebige weitere Bedingungen hinterlegt werden. Diese werden nach absteigender Priorit√§t ber√ľcksichtigt. Sollte also die Bedingung aus Zeile 1 zutreffen, werden die weiteren Zeilen nicht mehr ber√ľcksichtigt.
√úber das Feld Operator lassen sich auch zus√§tzlich benachbarte Zeilen aus Bedingungen miteinander verkn√ľpfen. Hierzu muss in diesem Feld der Operator AND ausgew√§hlt werden. Hierbei wird immer das Berichtslayout der letzten AND-Zeile verwendet.

Unabhängig der hier vorgenommenen Einrichtung, hat das im Dokumentlayout des Debitors und Verwendung hinterlegte Layout immer die höchste Priorität.

Sobald Sie die Einrichtung der Berichtslayoutauswahl vorgenommen haben, greift die hier abgebildete Logik sowohl beim E-Mailversand als auch beim Druck von Berichten. Eine Beispiel hierzu finden Sie im Bereich “Arbeiten mit Report Layout Plus” unter √úbersteuern von Berichtslayouts